Datenschutzerklärung für Messebesucher

Informationen zur Datenverarbeitung nach Art. 13 Datenschutz-Grundverordnung (DSGVO)

Für die FiBL Pro­jek­te GmbH hat ein ver­ant­wor­tungs­be­wuss­ter Umgang mit per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten einen hohen Stel­len­wert. Ziel die­ser Erklä­rung ist es, Sie dar­über zu infor­mie­ren, wann wir wel­che Daten erhe­ben und wie wir sie ver­wen­den, wenn Sie an unse­rer Ver­an­stal­tung den Öko-Feld­ta­gen teilnehmen.

Wir haben tech­ni­sche und orga­ni­sa­to­ri­sche Maß­nah­men getrof­fen, die sicher­stel­len, dass die Vor­schrif­ten über den Daten­schutz beach­tet wer­den. Sofern Auf­trag­neh­mer, auf deren Dienst­leis­tung wir im Rah­men der Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung zurück­grei­fen, in unse­rem Auf­trag per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten ver­ar­bei­ten, haben wir dies ver­trag­lich geregelt.

Im Zuge der Wei­ter­ent­wick­lung und Imple­men­tie­rung neu­er Tech­no­lo­gien kön­nen Ände­run­gen die­ser Daten­schutz­er­klä­rung erfor­der­lich wer­den. Eine aktu­el­le Ver­si­on kann jeder­zeit bei uns ange­for­dert wer­den. Stand: 02/2021.

1. Verantwortliche Stelle

FiBL Pro­jek­te GmbH
Post­fach 90 01 63
60441 Frank­furt am Main
Tel.: +49 (0)69 7137699–0
E‑Mail: info.projekte(at)fibl.org

2. Datenschutzbeauftragte

Andrea Straa­ten
Kas­se­ler Stra­ße 1a
D‑60486 Frank­furt am Main
E‑Mail: datenschutz.de(at)fibl.org

3. Allgemeine Hinweise zur Datenverarbeitung

  1. Zwe­cke der Ver­ar­bei­tung und Rechts­grund­la­ge der Verarbeitung
    Per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten, die Sie uns direkt im Rah­men der Anmel­dung (Titel, Nach­na­me, Vor­na­me, Geburts­da­tum, Fir­ma und Rechts­form, geschäftliche/dienstliche Anschrift, Tele­fon, E‑Mail, Fax, Bran­che, Tätig­keit, Zahl­art) mit­tei­len sowie die wei­te­ren Daten, wel­che im Zusam­men­hang mit Ihrer Teil­nah­me an der Ver­an­stal­tung anfal­len kön­nen (Schrift­ver­kehr), wer­den durch uns zum Zwe­cke der Orga­ni­sa­ti­on und Durch­füh­rung der Ver­an­stal­tung ver­ar­bei­tet. Die Ver­ar­bei­tung die­ser Daten basiert auf Art. 6 Abs. 1 lit. b) DSGVO zur Begrün­dung und Durch­füh­rung eines Ver­trags­ver­hält­nis­ses. In die­sem Zusam­men­hang kann es sein, dass wir auch die Dienst­leis­tung exter­ner Daten­ver­ar­bei­ter z.B. für die Online­an­mel­dung nut­zen. Die Daten­ver­ar­bei­tung im Auf­trag haben wir ent­spre­chend ver­trag­lich geregelt.

    Haben Sie dar­über hin­aus zuge­stimmt, Infor­ma­tio­nen über wei­te­re Ver­an­stal­tun­gen und Pro­jek­te per E‑Mail zu erhal­ten, wer­den Ihre Kon­takt­da­ten (Name, Orga­ni­sa­ti­on, Email­adres­se) wei­ter­hin für die­se Kon­takt­auf­nah­me ver­ar­bei­tet. Die Ver­ar­bei­tung erfolgt auf­grund Ihrer Ein­wil­li­gung gemäß Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

    Soweit Sie als Sprecher*in/Referent*in für uns im Rah­men der Öko­feld­ta­ge tätig sind und sie aus­drück­lich ein­ge­wil­ligt haben, kön­nen auch Ihre Audio- und Video­auf­nah­men ver­ar­bei­tet und auf­ge­zeich­net wer­den und gemein­sam mit den zuvor genann­ten Daten zur Öffent­lich­keits­ar­beit der FiBL Pro­jek­te GmbH, ins­be­son­de­re zur Auf­zeich­nung der Rede­bei­trä­ge und Ein­stel­lung der Auf­zeich­nung auf den Web­sei­ten von der FiBL Pro­jek­te GmbH bzw. auf den Social Media-Platt­for­men Face­book und Insta­gram sowie in Kurz- und Pres­se­mit­tei­lun­gen ver­ar­bei­tet wer­den. Die Grund­la­ge für die­se Ver­ar­bei­tung ist eben­falls Art. 6 Abs. 1 lit. a) DSGVO.

  2. Emp­fän­ger bzw. Kate­go­rien von Emp­fän­gern per­so­nen­be­zo­ge­ner Daten Inner­halb unse­rer Orga­ni­sa­ti­on erhal­ten die­je­ni­gen Stel­len Zugriff auf Ihre Daten, die die­se zur Erfül­lung der unter 3a) genann­ten Zwe­cke benö­ti­gen. Sofern wir im Rah­men der Ver­an­stal­tung Auf­trags­ver­ar­bei­ter, z.B. zur Online-Ticket­bu­chung, ein­set­zen, kann von die­sen Dienst­leis­tern eben­falls eine Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten in unse­rem Auf­trag erfol­gen. Dar­über hin­aus fin­det kei­ne Wei­ter­ga­be Ihrer Daten an Drit­te statt, es sei denn, Sie haben dem zuge­stimmt, wir sind dazu gesetz­lich oder durch Gerichts­ent­schei­dung ver­pflich­tet oder ermäch­tigt, oder es ist erfor­der­lich im Fal­le von Angrif­fen auf die Inter­net­in­fra­struk­tur zur Rechts- oder Strafverfolgung.
  3. Dau­er der Spei­che­rung bzw. Kri­te­ri­en für Fest­le­gung der Dau­er Wir ver­ar­bei­ten Ihre Daten solan­ge es zur Erfül­lung der unter Zif­fer 3a) genann­ten Zwe­cken erfor­der­lich ist, der Erfül­lung unse­rer gesetz­li­chen Auf­ga­ben dient bzw. bis Sie Ihre Ein­wil­li­gun­gen wider­ru­fen. Ihre Daten, die zur Anmel­dung und Durch­füh­rung der Öko­feld­ta­ge not­wen­dig sind, spei­chern wir 3 Jah­re. Steu­er­recht­li­che Auf­be­wah­rungs­vor­schrif­ten sehen eine Auf­be­wah­rungs­pflicht von 10 Jah­ren für Rech­nungs­da­ten und 6 Jah­re für sons­ti­ge Unter­la­gen vor, wel­che für die Besteue­rung von Bedeu­tung sind. Die Auf­be­wah­rungs­fris­ten begin­nen mit dem Schluss des Kalen­der­jahrs, in dem die Rech­nung erstellt wur­de bzw. die sons­ti­gen Daten emp­fan­gen wur­den, zu lau­fen. Haben Sie dar­über hin­aus zudem dar­in ein­ge­wil­ligt, dass wir Sie zu wei­te­ren Ver­an­stal­tun­gen kon­tak­tie­ren dür­fen, wer­den die oben bezeich­ne­ten Kon­takt­da­ten solan­ge auf­be­wahrt, bis Sie die­se Ein­wil­li­gung wider­ru­fen. Eine dar­über­hin­aus­ge­hen­de Ver­ar­bei­tung geschieht nur, wenn Sie einer sol­chen Ver­wen­dung aus­drück­lich zuge­stimmt haben.

4. Drittlandtransfer

Eine Ver­ar­bei­tung Ihrer per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten in einem sog. Dritt­staat außer­halb der Euro­päi­schen Uni­on fin­det durch uns nicht statt.

5. Ihre Rechte

Wer­den per­so­nen­be­zo­ge­ne Daten von Ihnen ver­ar­bei­tet, sind Sie ein „Betrof­fe­ner“ im Sin­ne der DSGVO. Ihnen ste­hen fol­gen­de Rech­te gegen­über uns als Ver­ant­wort­li­chen zu:

  • Recht auf Aus­kunft gemäß Art. 15 DSGVO
  • Recht auf Berich­ti­gung gemäß Art. 16 DSGVO
  • Recht auf Löschung gemäß Art. 17 DSGVO
  • Recht auf Ein­schrän­kung der Ver­ar­bei­tung gemäß Art. 18 DSGVO
  • Recht auf Daten­über­trag­bar­keit gemäß Art. 20 DSGVO
  • Recht auf Wider­spruch bei Daten­ver­ar­bei­tun­gen, wel­che auf Grund­la­ge einer Inter­es­sen­ab­wä­gung erfol­gen, gemäß Art. 21 DSGVO
  • Recht auf Wider­ruf der daten­schutz­recht­li­chen Ein­wil­li­gungs­er­klä­rung gemäß Art. 7 Nr. 3 DSGVO­Soll­ten Sie in die Ver­ar­bei­tung Ihrer Daten ein­ge­wil­ligt (Art. 6 Abs. 1 lit. a)) haben, haben Sie das Recht, Ihre Ein­wil­li­gung jeder­zeit zu wider­ru­fen. Der Wider­ruf wirkt erst für die Zukunft; das heißt, durch den Wider­ruf wird die Recht­mä­ßig­keit der auf­grund der Ein­wil­li­gung bis zum Wider­ruf erfolg­ten Ver­ar­bei­tun­gen nicht berührt.

Ihre Anträ­ge über die Aus­übung Ihrer Rech­te soll­ten nach Mög­lich­keit schrift­lich an die oben ange­ge­be­ne Anschrift oder direkt an unse­re Daten­schutz­be­auf­trag­te adres­siert werden.

  • Recht auf Beschwer­de bei einer Auf­sichts­be­hör­deSofern Sie der Ansicht sind, dass Ihre Daten­schutz­rech­te ver­letzt wer­den, kön­nen Sie sich an eine daten­schutz­recht­li­che Auf­sichts­be­hör­de, z.B. die des Mit­glied­staa­tes Ihres Auf­ent­halts­or­tes bzw., sofern dies die Bun­des­re­pu­blik Deutsch­land ist, an die Auf­sichts­be­hör­de Ihres Bun­des­lan­des wen­den. Die­se lei­tet die Beschwer­de auf jeden Fall an die zustän­di­ge Auf­sichts­be­hör­de weiter.

6. Automatisierten Entscheidungsfindung einschließlich Profiling

Eine auto­ma­ti­sier­te Ent­schei­dungs­fin­dung ein­schließ­lich Pro­filing gemäß Arti­kel 22 Absät­ze 1 und 4 DSGVO erfolgt nicht.

7. Erforderlichkeit der Datenerhebung

Sämt­li­che von Ihnen zu ver­ar­bei­ten­den per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten sind erfor­der­lich, um die Ver­an­stal­tung zu orga­ni­sie­ren, durch­zu­füh­ren, nach­zu­be­rei­ten und Sie ggf. zu kon­tak­tie­ren. Die Anga­ben sind grund­sätz­lich frei­wil­lig, den­noch kann eine Teil­nah­me an den Ver­an­stal­tun­gen ohne die erfor­der­li­chen per­so­nen­be­zo­ge­nen Daten, ins­be­son­de­re zur Rech­nungs­stel­lung, nicht stattfinden.